Energieberater Michael Ploner

Energieeffizient in die Zukunft

 

BHKW-FÖRDERUNG FÜR BRENNSTOFFZELLEN HEIZUNGEN UND BLOCKHEIZKRAFTWERKE

ÜBER VERSCHIEDENE FÖRDERMÖGLICHKEITEN BIS ZU 16.000€ ERHALTEN.

Erfahren Sie was ein Blockheizkraftwerk und eine Brennstoffzellenheizung ist und wo die Unterschiede untereinander liegen. Außerdem erklären wir Ihnen wie Sie bis zu 16.000 € Zuschuss für beide Heizungstypen erhalten können.

  • Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) und eine Brennstoffzellen Heizung produziert sowohl Strom als auch Wärme.
  • Der Unterschied zwischen den beiden Heizungstypen liegt in der Art, wie Strom und Wärme produziert werden.
  • Vereinfacht gesagt, wird bei einem Blockheizkraftwerk thermische Energie in mechanische Energie umgewandelt. Bei diesem Prozess entsteht elektrischer Strom und Wärme. Die erzeugte Wärme wird über ein technisch ausgereiftes Verfahren eingefangen und für die Wärmeversorgung des Hauses eingesetzt.
  • Bei der Brennstoffzelle wird in einem chemischen Verfahren über eine Membran Wasserstoff in Elektronen und Protonen aufgeteilt. Bei diesem Prozess entsteht ebenfalls elektrischer Strom und auch Wärme. Diese kann dann ebenfalls für die Wärmeversorgung im Haus genutzt werden.
  • Beide Heizungstypen brauchen in der Regel Erdgas (oder Flüssiggas) um Strom und Wärme produzieren zu können.
  • Gefördert werden sowohl Brennstoffzelle als auch Blockheizkraftwerk (BHKW) u. a. durch das KfW Programm 433. Gefördert werden der Einbau der Brennstoffzellenheizung, sowie die Wartungskosten der ersten 10 Jahre als auch die Kosten für einen Energieeffizienz-Experten. Es werden 40% von maximal 28.200 € förderfähigen Kosten bezuschusst. Mindestens aber 5.700 € und weitere 450 € je 100 W el. (1)
  • Auch das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) fördert BHKW Anlagen bis zu 20 Kilowatt. Dies erfolgt durch einen einmaligen Investitionszuschuss, die sich nach der Leistung der Brennstoffzellenheizung richtet. Der Zuschuss beträgt zwischen 1.900 € und 3.500 €. Besonders effiziente BHKW erhalten einen zusätzlichen Bonus von 25% der Basisförderung. (2)
  • KWK-Förderung (Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz). Dieses Gesetz verpflichtet die Netzbetreiber das BHKW an das öffentliche Stromnetz anzuschließen und den eingespeisten Strom zu einem festen Preis von 0,08 €/kwh bzw. den selbst verbrauchten Strom mit 0,04€/kwh zu vergüten. (3)
  • Das Betreiben einer Brennstoffzellen Heizung kann auch steuerliche Vorteile haben. So kann u. U. die Vorsteuer sowohl bei der Anschaffung der Brennstoffzellen Heizung als auch für den Brennstoff erstattet werden. Außerdem kann die Anschaffung u. U. auch über 10 Jahre abgeschrieben werden.

KfW Zuschuss Brennstoffzelle

  

elektr. Leistung bis

Zuschuss in Euro

 elektr. Leistung bis

Zuschuss in Euro

0,25 kW

7.050

2,6 kW

17.400

0,30 kW

7.050

2,7 kW

17.850

0,4 kW

7.500

2,8 kW

18.300

0,5 kW

7.950

2,9 kW

18.750

0,6 kW

8.400

3,0 kW

19.200

0,7 kW

8.850

3,1 kW

19.650

0,8 kW

9.300

3,2 kW

20.100

0,9 kW

9.750

3,3 kW

20.550

1,0 kW

10.200

3,4 kW

21.000

1,1 kW

10.650

3,5 kW

21.450

1,2 kW

11.100

3,6 kW

21.900

1,3 kW

11.550

3,7 kW

22.350

1,4 kW

12.000

3,8 kW

22.800

1,5 kW

12.450

3,9 kW

23.250

1,6 kW

12.900

4,0 kW

23.700

1,7 kW

13.350

4,1 kW

24.150

1,8 kW

13.800

4,2 kW

24.600

1,9 kW

14.250

4,3 kW

25.050

2,0 kW

14.700

4,4 kW

25.500

2,1 kW

15.150

4,5 kW

25.950

2,2 kW

15.600

4,6 kW

26.400

2,3 kW

16.050

4,7 kW

26.850

2,4 kW

16.500

4,8 kW

27.300

2,5 kW

16.950

4,9 kW

27.750



5,0 kW

28.200



E-Mail
Anruf