Energieberater Michael Ploner

Energieeffizient in die Zukunft

Gebäudeenergiegesetz (GEG)

Das Gesetz zur Einsparung von Energie und zur Nutzung erneuerbarer Energien zur Wärme- und Kälteerzeugung in Gebäuden (Gebäudeenergiegesetz- GEG) tritt am 1.11.2020 in Kraft und löst die Energieeinsparverortnung (EnEV), das Erneuerbare Energien Wärmegesetz (EEWärmeG) und das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) ab.


Was bedeutet das für meinen Neubau?

Ob die EnEV oder das GEG eingehalten werden muss, ist abhängig vom Datum der Baugenehmigung. Alle ab dem 1.11.2020 genehmigten Bauvorhaben sind nach dem GEG zu erreichen. 


Was bedeutet das für meine Sanierung?

Musste ein Bauantrag eingereicht werden, z.B. bei Errichtung einer neuen Wohneinheit, gilt wie beim Neubau das Datum der Baugenehmigung. Bei Einzelmaßnahmen wie z.B. Heizungstausch, ist die Situation ungeklärt. Nach persönlicher Auslegung zählt der Beginn der Arbeiten vor Ort.


Wer eine umfangreiche Sanierung durchführt, bei der Berechnungen für das ganze Gebäude nötig sind (z.B. Heizlastberechnung für den hydraulischen Abgleich beim Heizungstausch) muss sich ab dem 1.11.2020 von einem Energieberater im Vorfeld beraten lassen. Auch beim Kauf einer Bestands-Immobilie wird eine Energieberatung für den Käufer zur Pflicht. Diese "Kurzberatungen" sind zwar obligatorisch aber dafür auch kostenlos.

Fachfirmen sind ab dem 1.11. dazu verpflichtet in ihren Angeboten auf die Beratungspflicht gem. GEG Paragraph 48 hinzuweisen?


Was bedeutet das für meine KfW- Förderung?

Es müssen die technischen Mindestanforderungen zum Zeitpunkt der Antragstellung eingehalten werden. Auch Anträge die nach dem 1.11.2020 eingereicht werden, dürfen auf Grund einer Übergangsfrist gem. den "alten" Merkblättern eingereicht werden aber bereits nach den neu geltenden Gesetze berechnet werden. Eine Anpassung der Merkblätter wird voraussichtlich erst Mitte 2021 erfolgen. 


Normen und das GEG?

Ggf. erhalten Normen mit dem GEG ihre Gültigkeit. Z.B. DIN 4108, Beiblatt 2 oder DIN V 18599...

Gebäude sind immer gemäß den aktuell gültigen Norm zu errichten. Denn diese spiegeln den stand der Technik wider. Hierbei zählt jedoch immer das Datum der Abnahme/Übergabe, welches durch mehrere Gerichtsurteile bestätigt wird. Sofern sich Normen während der Bauphase ändern, sind die Nachweise, Berechnungen, Auslegungen usw. nachzuführen! 

GEG 2020
PDF Download
GEG.pdf (930.27KB)
GEG 2020
PDF Download
GEG.pdf (930.27KB)
EnEV vs. GEG
Alle Änderungen im Überblick als Download
03_Aktuelle Hinweise_1.pdf (6.14MB)
EnEV vs. GEG
Alle Änderungen im Überblick als Download
03_Aktuelle Hinweise_1.pdf (6.14MB)


Luftdichtheitsmessungen ("Blower Door Messungen") sind ab dem 1.11.2020  nach ISO 9972 durchzuführen und nicht mehr nach DIN EN 13829! Durch die nun erlaubte, vereinfachte Berechnung des Innenvolumen, wobei die Innenwände übermessen werden dürfen, sind die Messergebnisse nach ISO 9972 automatisch besser als nach DIN EN 13829. Eine Unterdruck- und Überdruckmessung ist nun Pflicht.

E-Mail
Anruf